Reifenwechsel: Auch die Radlager überprüfen lassen!

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Wartung

Quelle: VergölstQuelle: Vergölst

Viel zu oft werden anstehende, verschleißbedingte Reparaturen zu spät entdeckt. Hohe Folgekosten durch aufwändige Reparaturen am Fahrzeug sind die Folge. Deshalb beim Reifenwechsel auch die Radlager überprüfen lassen …

Lager werden stark beansprucht

Zweimal im Jahr steht für den Autofahrer der Reifenwechsel an. Da empfiehlt es sich, gleich auch eine intensive Prüfung der Radlager vorzunehmen. Gerade Radlager unterliegen einer hohen Beanspruchung, da hier Rotations- und Verwindungskräfte stark auf die einzelnen Komponenten einwirken.

Dabei ist es sehr wichtig, eine einwandfreie, fehlerlose Funktion der Lager sicherzustellen, da sie für einen sicheren Betrieb des Fahrzeugs unablässig sind. Defekte oder verschlissene Radlager stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar und müssen sofort bei der Diagnose eines Fehlers ausgetauscht werden. Hier droht durch Überhitzung ein „Festfressen“ der Lager und somit ein plötzliches Blockieren der Räder!

Geld sparen durch CheckQuelle: SKF

Deshalb bietet es sich an, die Lager beim Reifenwechsel einer Prüfung zu unterziehen. Das Fahrzeug ist bereits angehoben und der Reifen demontiert. Das heißt, es entstehen im Normalfall keine zusätzlichen Kosten durch Montage und- Demontage der Reifen bzw. des Anhebens des Fahrzeugs um die Fahrwerkskomponenten intensiv in Augenschein zu nehmen. Je nach Aufwand der Prüfvariante (Sichtprüfung, Geräuschprüfung mit Stethoskop etc.) sollte man im Vorfeld mit der Werkstatt abklären, welche zusätzlichen Kosten entstehen.

Grundsätzlich gilt: Ein früh entdeckter Lagerschaden ist weitaus günstiger zu beheben als Folgekosten, die auf Grund blockierter Räder anfallen. Um Gefahrenpotenziale frühzeitig zu erkennen und ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten, ist eine zusätzliche Überprüfung der Bremsen und Bremsbeläge ratsam.

Fazit

Wenn schon mal das Auto in der Werkstatt angehoben ist, macht eine Überprüfung von Radlager und Bremsen Sinn. Denn hier können Kosten eingespart werden und dann steht dem einwandfreien, sicheren Betrieb des Fahrzeugs nichts mehr im Wege. Machen Sie also einen Termin bei ihrer freien Kfz-Werkstatt und lassen Sie sich bezüglich eines Radlager- und Bremsenchecks im Rahmen des Reifenwechsels beraten. Denn Sicherheit geht vor und wenn dann noch ein paar Euro gespart werden können, kommt das auch Ihnen zugute!

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grafik: autofahrerseite.eu

 

Damit Sie diese Information mit Ihren Freunden und Bekannten teilen können, folgen Sie uns einfach hier auf FACEBOOK, liken Sie uns und teilen sie diesen Beitrag!

 

 

 

Fotos dieses Artikels:
Quelle: Vergölst; SKF


      Verwandte Artikel:


 

Inhaltsrechte Text