fbpx

Mietwagen: Entspannt und stressfrei ein Auto leihen

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Tipps & Trends

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EUQuelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Ob im Urlaub, wenn das eigene Auto wegen einer Flugreise zuhause bleiben musste; wegen eines Versicherungsfalls oder als Alternative zum eigenen Auto: Viele Autofahrer greifen regelmäßig auf Mietfahrzeuge zurück. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie viel Freude und wenig Ärger mit Ihrem Mietwagen haben.

Nicht nur in Urlaubsländern erfreuen sich Mietwagen hoher Beliebtheit, auch im Inland greifen viele Autofahrer auf Mietangebote zurück. In Deutschland sind rund 40.000 Mietfahrzeuge zugelassen. Auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca allein rund 75.000. Es lässt sich also mit Fug und Recht behaupten, dass ein Mietwagen für viele Urlaubsreisende fest eingeplant ist.

Doch worauf ist bei der Buchung und Nutzung eines Mietwagens zu achten?

Zunächst einmal empfiehlt es sich, auf einen seriösen Anbieter zurückzugreifen. Das muss nicht unbedingt eines der bekannten internationalen Mietwagenunternehmen sein, es gibt auch viele unabhängige Anbieter, die sich durch gute Bewertungen und einen hervorragenden Service auszeichnen. Jedoch sollten Interessenten vor der Buchung genau recherchieren, bei wem sie ein Fahrzeug anmieten möchten. Generell sollten Sie sich die Geschäftsbedingungen und den Mietvertrag immer in deutscher oder englischer Sprache vorlegen lassen, denn haben Sie einmal unterschrieben, wird es schwierig die einzelnen Klauseln anzufechten.

Entscheiden Sie sich in aller Ruhe für die richtige Versicherung

Buchen Sie im Vorfeld sämtliche Optionen und Versicherungspakete, die Sie benötigen. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie in den meisten Fällen auch bei Vollkaskoschäden, wie Steinschlägen, eine Selbstbeteiligung von mehreren hundert Euro zahlen müssen, wenn Sie nichts anderes vereinbaren. Daher raten wir dazu, stets eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung abzuschließen, dies ist in der Regel schon bei der Buchung gegen aufpreis möglich. Vor Ort sollten Sie nach Möglichkeit keine weiteren Versicherungsleistungen zubuchen, da diese häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden sind. Sofern Sie im Vorfeld genau recherchiert und entschieden haben, welche Leistungen Sie benötigen, sind Sie im Schadensfall ohnehin richtig abgesichert.

In fast allen Fällen ist es für den Kunden günstiger, das Mietfahrzeug im vollgetankten Zustand zu übernehmen und auch vollgetankt abzugeben. Nutzen Sie einen Betankungsservice oder einen Tarif mit vorausbezahltem Kraftstoff, können Sie mit einem Aufpreis von vier Euro pro Liter und mehr rechnen. Auch wenn normalerweise nicht zu erwarten ist, dass es bei der Rückgabe Zweifel am Betankungszustand des Fahrzeugs gibt, sollten Sie sich zum Nachweis, dass Sie das Fahrzeug vollgetankt haben immer eine Quittung ausstellen lassen und gegebenenfalls anschließend ein Bild von der Tankanzeige machen. Das beugt eventuellen Diskussionen vor.

In der Regel bezahlen Sie bei einem Mietfahrzeug für jeden angebrochenen Tag. Es ist also nicht in Ihrem Interesse, das Fahrzeug für einen Zeitpunkt zu reservieren, an dem Sie es noch gar nicht abholen werden. Darüber hinaus behalten sich die Vermieter oftmals vor, das Fahrzeug nur für eine gewisse Zeit bereithalten zu müssen, falls es nicht pünktlich abgeholt wird. Hält ein Kunde sich nicht an dieses Zeitfenster, hat er nicht nur keinen Anspruch mehr auf das Mietfahrzeug, es können auch hohe Stornierungskosten anfallen.

Nehmen Sie das Fahrzeug vor der ersten Fahrt genau unter die Lupe

Achten Sie genau auf den Zustand des Mietfahrzeugs und machen Sie den Vermieter noch vor Fahrtantritt auf eventuelle Beanstandungen aufmerksam. Falls Sie Beschädigungen oder grobe Verschmutzungen am Fahrzeug entdecken, sollten Sie diese im Beisein eines Mitarbeiters der Autovermietung fotografisch und durch eine Anmerkung auf dem Mietvertrag festhalten. Falls das Fahrzeug in einem Parkhaus oder in einer Tiefgarage steht, sollten Sie mit einer Taschenlampe oder der Taschenlampenfunktion eines Handys für ausreichend Licht sorgen, während Sie das Fahrzeug in Augenschein nehmen.

Um die Übergabe möglichst reibungslos und schnell zu gestalten, sollten Sie schon alle Unterlagen bereithalten, bevor Sie das Fahrzeug abholen. Zur Abwickelung des Vertrags benötigt der Vermieter in der Regel Ihren Führerschein, Ihren Personalausweis oder Reisepass, Ihre Kredit- oder EC-Karte, sowie Ihre Buchungsbestätigung bzw. Ihren (oft als Mietwagen-Voucher bezeichneten) Abholschein. Ob und welche sonstigen Unterlagen benötigt werden, können Sie schon im Vorfeld bei der Abholstation klären. Besonders bei kurzfristiger Reservierung empfiehlt es sich ohnehin dort noch vor Abschluss der Bestellung telefonisch anzufragen, um sicherzustellen, dass das gewünschte Fahrzeug dort auch zum Wunschtermin verfügbar ist. Grund ist, dass die Buchungssysteme einiger Autovermieter auch Buchungen zulassen, die durch Doppelbuchungen nicht erfüllt werden können.

Fazit:

Wer sich gut informiert und in aller Ruhe bucht, wird in jeder Situation ein ebenso günstiges, wie praktisches Mietangebot finden. Achten Sie dabei besonders auf den Versicherungsschutz und nehmen Sie sich genug Zeit, das Fahrzeug vor der Abfahrt in Augenschein zu nehmen und Sie werden vermutlich keine negativen Überraschungen erleben.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Fotos in diesem Artikel:
Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

      Verwandte Artikel:


Inhaltsrechte Text und Bild