Punkte in Flensburg nun online einsehbar

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Auto & Geld

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EUQuelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Mit Flensburg verbinden Autofahrer nicht Gutes, da dort Ihre Verkehrssünden festgehalten werden. Um seinen Punktebestand abzufragen, war eine Anfrage per Post notwendig. Fortan ist es auch online möglich.

Das Kraftfahrt-Bundesamt geht mit der Zeit. Das deutsche Fahreignungsregister (FAER), umgangssprachlich auch Verkehrssünderkartei genannt, ist nun digital. Wer sich einen Überblick über seine Verkehrsdelikte verschaffen will, kann ab sofort seinen Punktestand in Flensburg online abrufen. Quelle: KBADas spare „Zeit und Geld“, freut sich der Verkehrsminister Alexander Dobrindt.

Ab dem 08. Dezember 2016 können Autofahrer ihre Punkte in Flensburg jetzt im Internet abrufen. „Wir digitalisieren die Verwaltung“, sagte Dobrindt. Die Auskunft auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes www.kba.de ist kostenfrei. Weiterhin bietet das Amt jedoch an, Autofahrern ihren Punktestand per Post zukommen zu lassen. Hierzu müssen Sie Ihre Personendaten mit Ihrer persönlichen Unterschrift und der Kopie Ihres gültigen Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder Reisepasses an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) senden.

Durch die Digitalisierung des Fahreignungsregisters wird das Auskunftsverfahren erheblich erleichtert und beschleunigt. Es ist der nächste Schritt. Bereits seit Mai 2011 ist es möglich, seinen Antrag online zu stellen. Nun kann der Autofahrer Auskunft in den meisten Fällen online erhalten. Mit den Änderungen des § 30 Absatz 8 des Straßenverkehrsgesetzes im Rahmen der Punktereform vom 1. Mai 2014 wurde hierfür die Grundlage geschaffen. Neu ist es alles nicht: Einen entsprechenden Antrag auf Punkteeinsicht konnten Autofahrer bereits seit einigen Jahren online stellen - nun bekommen Sie auch online eine Antwort.

Es gibt einen Haken

Wer seine Punkte abfragen will, muss allerdings erst einige technische Hürden überwinden: Um den kostenfreien Service des Kraftfahrt-Bundesamtes nutzen zu können, benötigen die Anfragenden den Personalausweis im Scheckkartenformat mit Online-Ausweisfunktion und einen internetfähigen Computer mit einem Kartenlesegerät sowie der AusweisApp. Dieses Programm kann im Internet kostenlos heruntergeladen werden. Quelle: KBANach Freigabe aller Personenangaben im elektronischen Verfahren mittels Eingabe der Ausweis-PIN wird die Auskunft online im PDF-Format erstellt. Wie der Prozess im Detail aussieht, hat der KBA in einer Broschüre zusammengefasst.

Falls im Einzelfall eine Überprüfung der Identität des Anfragenden aufgrund der im Register vorhandenen Daten aus Datenschutzgründen erforderlich ist oder falls die Auskünfte sich auf Eintragungen der Gerichte beziehen, wird die Auskunft bis zum Abschluss der vollständigen Digitalisierung des Fahreignungsregisters per Post erfolgen.

Zudem bleibt eine dritte Möglichkeit erhalten: die direkte Auskunft. Beim „Service-vor-Ort“ können Sie direkt im Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg Auskunft erhalten. Hierzu benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument.

Fazit

Wie Payback und Co. können Sie nun Ihre Punkte online sehen. Bitterer Beigeschmack: Es handelt sich nicht Bonuspunkte, sondern um Punkte für Verkehrsdelikte. Durch die Digitalisierung können Sie sich nun schneller einen Überblick über Ihren Punktestand in Flensburg verschaffen. Allerdings müssen Sie zuerst die technischen Barrieren (freigeschalteter Ausweis und Kartenlesegerät) überwinden, um in den Genuss der Onlineabfrage zu kommen. Alternative: Können Sie immer noch die "alten" Wege nutzen - persönlich vor Ort oder per Post.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Fotos dieses Artikels:
Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU; KBA


      Verwandte Artikel: