Verbraucher sollten Möglichkeit der Musterfeststellungsklage nutzen

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Allgemein

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Seit dem 01.11.2018 ist in Deutschland möglich, eine Musterfeststellungsklage anzustreben. Dieses neue Verfahren soll es Verbrauchern ermöglichen, künftig schneller und sicherer zu ihrem Recht zu kommen. Davon können in der nächsten Zeit Betroffene des Dieselskandals und zukünftig eventuell auch Besitzer von Fahrzeugen mit erhöhten Ölverbrauch bei TFSI-Motoren (z.B. Typ EA888) Gebrauch machen.

Hoher Ölverbrauch: Mangel bei Audi 2.0 TFSI - Motoren?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Garantien

Quelle: TÜV Süd Quelle: TÜV Süd

Das schlägt dem Ölfass den Boden aus: Viele Audi 2.0 TFSI - Motoren verbrauchen wesentlich mehr von dem teuren Schmierstoff, als sie sollten. Zum Teil bis zu 1 Liter pro 1.000 km. Das ist für die Besitzer natürlich umso ärgerlicher, da Audi in der Regel einer Mängelbeseitigung oder "Kulanz" ablehnend gegenüber steht. AUTOFAHRERSEITE.EU hat für Sie nachgehakt …

Schäden in der Waschstraße: Wer haftet?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Allgemein

Quelle: U. Kröner / GTÜ Quelle: U. Kröner / GTÜ

Viele Autofahrer kennen das: Bei der Wäsche in der Waschanlage entstehen Schäden an Cabrio-Dächern, feine Kratzer im Lack, Macken an den Rädern und teilweise passieren auf dem Transportband sogar Auffahrunfälle. In diesen Fällen ist der Ärger nach dem Waschgang groß. Doch wie sollte man bei Waschanlagenschäden reagieren?  

Immer Pflicht: Schulterblick nicht vergessen!

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Verkehr

Quelle: Pexels Quelle: Pexels

Jeder Autofahrer hat den Fahrlehrer noch im Ohr, der unerbittlich beim Abbiegen und Spurwechsel darauf hinwies, dass man den Schulterblick nicht vergessen darf. Mit dem Führerscheinerwerb entwickelt jeder Autofahrer seinen eigenen Fahrstil. Der Schulterblick wird oftmals nicht mehr konsequent durchgeführt. Die Wichtigkeit des Schulterblicks wird unterschätzt, denn wird dieser nicht gemacht, können schwere Unfälle die Folge sein.

Unwetter: Welche Versicherung zahlt bei Sturmschäden?

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Versicherung

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Nicht nur im Herbst, auch zu jeder anderen Jahreszeit können Stürme auftreten. Besonders die Unwetter im Sommer werden im Zuge des Klimawandels immer extremer. Die Folgen sind oft verheerende Sturmschäden, auch an Pkw. Doch werden derartige Schäden von den gängigen Policen abgedeckt und welche Versicherung zahlt in diesen Fällen? Wir haben das Thema für Sie beleuchtet …

Urteil: Handy am Steuer ist grundsätzlich verboten

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Allgemein

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Trotz Bußgelder greifen Autofahrer immer wieder während der Fahrt zum Smartphone. Dabei ist der Sachverstand eindeutig: Selbst wenn ein Handy in der Hand eines Autofahrers nicht zum Telefonieren genutzt wird, kann das für den Fahrer teuer werden.

Überholen von Fahrradfahrern: Achten Sie auf den Abstand

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Verkehr

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Fahrradverbände, Journalisten und nicht zuletzt auch Polizei und Justiz betonen immer wieder die Wichtigkeit des Mindestabstandes beim Überholen von Fahrradfahrern. Wird dieser unterschritten, kann es leicht zu gefährlichen Situationen kommen.

Klartext: Gewährleistung, Garantie, Kulanz

Geschrieben von rg/am/cm. Veröffentlicht in Garantien

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Zu den Begriffen "Gewährleistung, Garantie und Kulanz" werden Verbraucher neuer oder jüngerer Fahrzeuge ganz gerne in die Irre geführt. Das ist auch kein Wunder, denn der un- oder falsch aufgeklärte Autofahrer spült jedes Jahr Milliardenumsätze in die oftmals deutlich teureren Vertragswerkstätten der Fahrzeughersteller und Importeure. Wir klären Sie als Verbraucher über Ihre Rechte, Pflichten und Möglichkeiten auf.

Ratgeber Recht: Garantiezusage für erfolgte Reparatur gültig

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Garantien

Quelle: AXA Konzern AG Quelle: AXA Konzern AG

Zieht ein Fahrzeughersteller eine gegebene Garantiezusage nach einer bereits durchgeführten Reparatur zurück, können die angefallenen Kosten dem Kunden nicht in Rechnung gestellt werden. Das bestätigte das Oberlandesgericht Koblenz in seinem Urteil (Az: 6 U 1487/14).